Moritz Mönkemeyer
Europas Chancen nutzen.

Über mich

Wer bin ich und was mache ich als Kandidat für das Europäische Parlament?

Seit meiner Geburt im Jahre 2000 bin ich fest verwurzelt in meiner Heimat dem Weserbergland. Ich bin angehender dualer Student der Betriebswirtschaftslehre. Bereits seit 2017 engagiere ich mich politisch. Außerhalb des politischen Alltags bin ich leidenschaftlicher Fußballer, Wanderer, Koch und Gärtner. Weil mir Europa am Herzen liegt, möchte ich mich dort für Sie einsetzen.

Download Pressefoto

Positionen

Für Sie möchte ich in Europa etwas verändern! Hier finden Sie Themen, die mir dabei ganz besonders am Herzen liegen.

Bildung

Bildung ist mein Herzensthema. Wir müssen die Bildungsfreizügigkeit zu einer der Grundfreiheiten machen. Egal ob ein Auslandssemester, ein Schüleraustausch, ein freiwilliges Jahr im Ausland, oder eine Ausbildung im europäischen Ausland, ein Auslandsaufenthalt hilft jedem! Durch einen europäischen Ausbildungsmarkt können wir außerdem der Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa und dem deutschen Fachkräftemangel entgegenwirken.

Mobilität

Dank der Personenfreizügigkeit und Schengen können wir heute frei innerhalb Europas reisen. Das ist ein großer Gewinn für jede Einzelne und jeden Einzelnen sowie für die gesamte europäische Wirtschaft. Reisen und Erfahrungen mit Menschen aus anderen Kulturen sind die besten Maßnahmen gegen Vorurteile. Daher brauchen wir ein kostenloses Interrail-Ticket für junge Menschen, mit dem die Europäische Union wortwörtlich erfahren werden kann.

Umweltschutz

Europäische Zusammenarbeit ist unsere Chance die Klimaziele zu erreichen und der Klimaerwärmung entgegenzuwirken. Durch den europäischen CO2-Zertifikatehandel möchte ich den CO2-Ausstoß effizient reduzieren. Darüber hinaus müssen wir in der EU besser bei der Forschung von Batterien, Brennstoffzellen und anderen modernen Technologien zusammenarbeiten. Auch eine Aufforstung und der Schutz bestehender Wälder soll die Umwelt schützen.

Sicherheit

Die europäischen Sicherheitsbehörden müssen besser vernetzt sein als die Terroristen und die Kriminellen. Daher muss die europäische Kriminalitätsbehörde Europol zu einem europäischen Kriminalamt ausgebaut werden und eine europäische Gefährderdatei erschaffen werden. Durch einen Stellenausbau bei Frontex sollen die europäischen Grenzen besser gemeinsam geschützt werden.

Freihandel

Der EU-Binnenmarkt ist der größte Handelsraum der Welt, an dem zahlreiche Arbeitsplätze hängen. Gleichzeitig profitieren wir von einer höheren Produktvielfalt und günstigeren Preisen. Um den Freihandel auf eine neue Stufe zu bringen, muss die Europäische Union weitere Freihandelsabkommen beschließen, vor allem auch mit Großbritannien.

Das bürgernahe Europa

Zu oft wird die EU als zu bürokratisch und zu fern bezeichnet. Daher muss die EU zu einer Europäischen Union der Bürger werden. Die Bürokratie soll abgebaut werden und Bürger sollen sich in Bürgerdialogen einbringen können. Englisch als zweite Amtssprache in der EU hilft Sprachbarrieren bei Behördengängen in fremden Ländern zu brechen und unterstützt so zum Beispiel Auswanderer und Studenten im Auslandssemester.

Neuigkeiten

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu meinem Engagement.

FDP Fraktion Bundestag

Deutschland steht mit einem Fuß in der Rezession und Olaf Scholz schwimmt im Geld. Und trotzdem fordert die SPD neue Steuern und Steuererhöhungen. Doch gerade vor einem Konjunkturabschwung sind Steuererleichterungen dringend notwendig und finanziell durchaus machbar. Deshalb muss der Solidaritätszuschlag zum 1. Januar 2020 vollständig abgeschafft werden. Christian Dürr

FDP

Dem Klima hilft eine #CO2-Steuer nicht, sagt Christian Lindner "Sie macht vieles teurer, kennt aber kein Limit. Wir müssen mehr Klimaschutz erreichen, ohne eine freiheitliche Lebensweise und den wirtschaftlichen Fortschritt aufzugeben." Deshalb setzen wir Freie Demokraten auf den Emissionshandel. Damit bekommt CO2 eine Obergrenze und es entsteht ein Markt, auf dem Verschmutzungsrechte gehandelt werden. So erreichen wir sicher die Klimaziele von Paris und sparen dort CO2, wo es am besten und schnellsten geht. #Klimaschutz

Sommerfest der FDP Südniedersachsen

Junge Liberale Hameln-Pyrmont

Sommerfest der FDP Südniedersachsen auf der Flotten Weser. Zu Gast war der neue Europaabgeordnete Moritz Körner, der Bundestagsabgeordnete Konstantin Kuhle und der Landtagsabgeordnete Christian Grascha.

Mein politischer Werdegang

Sie fragen sich, was ich schon alles gemacht habe, wie mein politischer Weg verlaufen ist und wieso ich mich für Europa einsetze?

  • 2017

    Beitritt in die FDP

    Im Jahr 2017 entschied ich mich in die FDP einzutreten. Im Herbst konnte ich bereits einen Bundestags- und einen Landtagswahlkampf erleben.
  • 2017

    Beitritt in die Jungen Liberalen

    Zeitgleich zur FDP trat ich auch in die Jungen Liberalen ein. Im gleichen Jahr wurde ich in den Kreisvorstand gewählt.
  • 2018

    Eintritt in die Europa Union

    Seit Anfang 2018 bin ich Mitglied der überparteilichen Europa Union.
  • 2018

    Abitur

    Im Sommer 2018 erlangte ich mein Abitur am Albert-Einstein-Gymnasium in Hameln. Ein Leistungskurs war natürlich Politik-Wirtschaft.
  • 2018

    Politische Arbeit in den Landesfachausschüssen

    Ich bin Mitglied in den FDP-Landesfachausschüssen Schule und Sport, Bewegungskultur und Prävention.
  • 2018

    FDP Hameln-Pyrmont nominiert mich zum Europakandidaten

    Im Herbst 2018 nominierte mich mein Kreisverband Hameln-Pyrmont für die Landesliste zur Europawahl.
  • 2018

    Listenplatz 13 in Niedersachsen

    Bei der Landesvertreterversammlung in Osnabrück wählten mich die Delegierten auf Platz 13 der Landesliste.
  • 2018

    Wahl zum Kreisvorsitzenden der JuLis

    Auf der Kreismitgliederversammlung wurde ich zum Vorsitzenden der Jungen Liberalen Hameln-Pyrmont gewählt.
  • 2019

    Kandidatur bei der Europawahl

    Am 26. Mai darf ich als jüngster Kandidat in Niedersachsen für das Europäische Parlament kandidieren. Ich freue mich auf Ihre Unterstützung!

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Kontakt

Ich möchte mich für Sie engagieren. Zusammen können wir viel bewegen. Was bewegt Sie? Schreiben Sie es mir!

Auf dem Aake 4
31840 Hessisch Oldendorf
Deutschland

Tel.
01628567833